Spieltermine

Apr
29
Mi
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Apr 29 um 9:00 – 9:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Apr 29 um 11:00 – 11:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Apr
30
Do
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Apr 30 um 9:00 – 9:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Apr 30 um 11:00 – 11:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Mai
1
Fr
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Mai 1 um 16:00 – 16:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Mai
2
Sa
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Mai 2 um 16:00 – 16:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Mai
3
So
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)
Mai 3 um 16:00 – 16:45
Echte Bären fürchten sich nicht (ab 4 Jahren)

Echte Bären fürchten sich nicht
Frei nach dem Kinderbuch von Elzabeth Dale und Paula Metcalf, Deutsch von Paul Maar

Es ist mitten in der Nacht. Alle schlafen.
Alle? Nein, denn der kleine Bobo ist wach und hat ein Geräusch gehört. Wer hat es gemacht?
Schnell sind alle anderen auch wieder wach, Mama, Papa, Kai und Lisa, und los geht es durch den Wald auf der Suche nach dem Geräusch.
Wie schön der Wald bei Nacht ist! Das, was man jetzt im Licht der Lampe und des Mondes sehen kann, sieht ganz anders aus, als am Tag. Und wo ist Mama?
Und wo sind plötzlich Kai? Und Lisa?

Wir begleiten Familie Bär auf der Suche nach dem Geräusch in eine magische Welt aus Licht und Schatten, mit Marionnetten und live gezeichneten Videobildern.
Willkommen sind alle Zuschauer ab 4 Jahren.

Spiel, Video und Ausstattung: Christian Glötzner
Regie: Petra Afonin
Figurencoach und Regieberatung: Ulrike Andersen

(8,- / 10,- €)

Ein Gastspiel von Christian Glötzner
Unterstützt vom Figurentheater Bremerhaven, der Universitätsstadt Tübingen, dem FITZ! Stuttgart und dem Landesverband der Freien Tanz- und Theaterschaffenden Baden-Württemberg e.V.

Mai
16
Sa
Die schwarze Katze (nach Edgar Allan Poe) – für Erwachsene
Mai 16 um 20:00 – 21:00


DIE SCHWARZE KATZE
Ein Spiel mit 7 Leben nach E.A. Poe
Edgar Allan Poes tiefgründige Original-Erzählung verwoben mit den
schaurig-schönen Klängen von Fredi Spreng unter der meisterlich-morbiden
Regie von Frank Soehnle.
Erzählt mit den zweidimensionalen Tricks der Filmwelt und
den dreidimensionalen Animationen des Figurentheaters.
In Miniaturwelten und auf meterhohen Leinwänden gerät die Welt
des Protagonisten langsam aus den Fugen.
Der Zuschauer darf einen Blick durch die Brille der Trunksucht und
des Wahnsinns werfen und sieht, wie die Grenzen zwischen Innen
und Außen verschwimmen und die fantastischen Alpträume des
Erzählers wahr zu werden scheinen.
Eine Gruselfahrt der Gefühle, ein Aufschrei der Empörung für
Tierfreunde und ein symbolistischer Krimi-Kunstgenuss.

Figurenspiel und Trickfilm: Tine Beutel
Musik: Fredi Spreng
Technik: Christian Dreier
Regie: Frank Soehnle

20,- €

Ein Gastspiel von Tinetheater (Schweiz)

Mai
17
So
Die schwarze Katze (nach Edgar Allan Poe) – für Erwachsene
Mai 17 um 18:00 – 19:15


DIE SCHWARZE KATZE
Ein Spiel mit 7 Leben nach E.A. Poe
Edgar Allan Poes tiefgründige Original-Erzählung verwoben mit den
schaurig-schönen Klängen von Fredi Spreng unter der meisterlich-morbiden
Regie von Frank Soehnle.
Erzählt mit den zweidimensionalen Tricks der Filmwelt und
den dreidimensionalen Animationen des Figurentheaters.
In Miniaturwelten und auf meterhohen Leinwänden gerät die Welt
des Protagonisten langsam aus den Fugen.
Der Zuschauer darf einen Blick durch die Brille der Trunksucht und
des Wahnsinns werfen und sieht, wie die Grenzen zwischen Innen
und Außen verschwimmen und die fantastischen Alpträume des
Erzählers wahr zu werden scheinen.
Eine Gruselfahrt der Gefühle, ein Aufschrei der Empörung für
Tierfreunde und ein symbolistischer Krimi-Kunstgenuss.

Figurenspiel und Trickfilm: Tine Beutel
Musik: Fredi Spreng
Technik: Christian Dreier
Regie: Frank Soehnle

20,- €
Ein Gastspiel von Tinetheater (Schweiz)

Jun
13
Sa
Lange Nacht der Kultur
Jun 13 um 18:00 – 22:00

Programm steht noch nicht fest